Pyros

Sitzung 1: Der verlorene Kollektor

01.05.2013

Anwesende: Peri (Björn), Zuma (Jochen), Andu (Friederike) und Spielleiter

Auftakt: Wir treffen uns an einem Schrein (Kankka) auf dem gleichnamigen toten Baum, dessen Geist in dem Schrein verehrt wird. Kurz nachdem wir uns treffen (Passwort Schwertvogel) entdecken wir die Baruda Silai. Sie gibt uns eine Schriftrolle mit unserem Auftrag: Wir sollen andere Agenten finden, die im Kontext des Verlustes wichtiger militärischer Dokumente verschwanden. Sie sind zur Zeit mit einer Karawane unterwegs, die auch durch Da:is kommt. Dort sollen wir hin, um die Karawane abzufangen und entweder die Dokumente auszutauschen gegen Fälschungen, die wir erhalten haben oder die Agenten auszuschalten und die Dokumente zurückzuholen. Außerdem erhalten wir einen Stein, der, wenn er erwärmt wird, auch einen Stein erwärmt, den Silai bei sich trägt und können sie so kontaktieren. Für den Fall, dass wir sie treffen wollen, machen wir auch einen Treffpunkt aus: Die Baumkrone bei Da:is.
Danach machen wir uns auf den Weg ins nahe gelegene Dorf Ziube, wo wir einen Soldaten mit verletztem Fuß treffen, der sich mit den Dorfbewohnern streitet und stellen fest, dass ein Mtoi, ein Arzt und Collector, verschwunden ist, seine Medikamente jedoch nicht mitgenommen hat. Der Soldat verdächtigt die Dorfbewohner ihn gefangen zu halten oder getötet zu haben. Wir nehmen die Spur auf, er war vermutlich Heilkräuter suchen und eine alte Frau sagt uns, wo wir welche finden könnten. Tatsächlich treffen wir auf seine Spuren, aber auch auf Kahiri. Wir erkennen an Spuren, dass diese ihn in ihren Bau geschleppt haben. Wir gehen zu ihrem Bau, bekämpfen einige Kahiri und Zuma und Andu betreten daraufhin den Bau, Peri hält Wache. Dort finden wir den Mtoi, er ist stark verletzt und kurz vor der Verwandlung. Andu kann ihm gerade noch die Medizin geben und trägt ihn dann hinaus. Auf dem Weg werden wir nicht weiter belästigt; Zuma kann die Kahiri mit einer Fackel fernhalten. Draussen jedoch ist Peri von Kahiri umzingelt. Als Zuma ein brennendes Geschoss auf eine Kahiri schleudern möchte, dosiert er diesen zu stark und zündet den Baum an. Wir müssen durch das Feuer. Zuma möchte uns einen Weg durch das Feuer bahnen, doch auch dies misslingt: Mitten in der Feuerbrunst flammt es wieder auf und wir verlieren die Orientierung und Peri verliert das Bewusstsein. Andu trät nun den Mtoi und Peri. Wir kommen dennoch aus dem Feuer hinaus, jedoch auf einen Ast ohne direkte Verbindung, seilen uns jedoch ab. Zurück im Dorf wollen sich die Dorfbewohner zurückziehen. Wir können die alte Frau, die uns den Hinweis gab jedoch aufhalten. Unsicher, ob sie uns helfen oder töten wollte gibt Zuma ihr zu verstehen, sie würde von dem Soldaten in der Garnison eine Belohnung erhalten. Da die Dorfbewohner sehen, dass wir uns bei ihr bedanken muss sie also ihre Heimat verlassen und ihr altes Leben aufgeben, da sie dort nicht mehr akzeptiert würde. War sie jedoch nett, würde es ihr sicherlich gefallen sich woanders mit der Belohnung ein besseres Leben aufzubauen. Wir bleiben ein wenig in dem Dorf, um uns von unseren Wunden zu erholen.

Comments

Minne

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.